14. marathon vorbereitungswoche

tja.
es sollte die letzte ‚große‘ woche in der vorbereitung werden. 65 km waren gefordert. 52 bin ich gelaufen.
warum?

nach dem bösen lauf

anfang der woche lief alles nach plan, dann kam der kleine verpilzte zeh der mich am freitag nur 6 km laufen ließ.
macht nichts, dachte ich mir: am sonntag könnte ich das vielleicht sogar mit einem kleinen 30-km-lauf kompensieren!

da hatte ich die rechnung aber ohne… ja was denn? gemacht…

nach 17 km musste ich gestern während der zweiten runde um die außenalster gegen halb drei den geplanten 24-km-lauf abbrechen. eine ganz leichte übelkeit machte sich breit und zusammen mit fehlender kraft haben mich diese umstände dazu bewogen, nicht weiter zu laufen.
nach einem kleinen spaziergang legte ich zwar noch zwei lahme kilometer drauf, aber schön war’s nicht! warum bin ich plötzlich so schwach? vormittags hatte ich mich noch über die hannoveraner halbmarathoniken im bett vorm fernseher liegend lustig gemacht.

die ursachen dafür sind mir nicht klar.
nicht genügend oder falsch gegessen und getrunken? die sonne? immernoch der heuschnupfen, der mich nicht so atmen lässt, wie es sein könnte?
ich weiß es nicht, lasse mich aber nicht entmutigen.

ein desaströser tag in der überwiegend hervorragenden vorbereitung kann mich nicht schrecken!

Dieser Beitrag wurde unter Hamburg Marathon 2011, Sport abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen